Berufsbildende Schulen

Wir bieten für junge Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit eine qualifizierte berufliche Ausbildung bzw. Grundrehabilitation in den Fachrichtungen Informationstechnik, Korb- und Möbelflechterei, Metallbearbeitung und Fertigungstechnik, Weberei sowie Bürokaufmann/-frau und Verwaltungsassistent/-in und Köchin/Koch an, wobei auch Teilqualifizierungen möglich sind.


06. Juli 2017

Informationen zum Schulschluss und Schulbeginn im Schuljahr 2017/18

In der letzten Schulwoche findet am Donnerstag, dem 6. Juli, das Schulsportfest statt. Der Unterricht endet für alle Schülerinnen und Schüler um 12.10 Uhr! Am Nachmittag ist unterrichtsfrei. Bitte benachrichtigen Sie gegebenenfalls das Schulbusunternehmen! Danke!

Am Freitag, dem 7. Juli, beginnt der Schulschlussgottesdienst um 8 Uhr in der Pfarrkirche St. Leonhard, anschließend findet die Zeugnisverteilung in der Schule statt.

 

Das neue Schuljahr beginnt für alle Schülerinnen und Schüler am Montag, dem 11. Sep. 2017, um 7:45 Uhr! Montag und Dienstag findet nur der Vormittagsunterricht statt – Ende um 12:10 Uhr.

Ab Mittwoch werden wir mit dem stundenplanmäßigen Unterricht starten. In der 1. und 2. Schulwoche läuft der Stundenplan nur provisorisch!

Das Schulsekretariat ist in der ersten und letzten Ferienwoche erreichbar!

Für die Ferientage wünschen wir viele erholsame Stunden zum Energietanken!

Mit den besten Grüßen und guten Wünschen für einen schönen Sommer!

Schulleitung und Klassenvorstände

 

 

 


06. Juli 2017

Lehrausgang zum Verein „Selbstbestimmt leben“

 

Am Mittwoch, dem 5. Juli, konnte die 3. Klasse Büro den Verein „Selbstbestimmt leben“ in Graz-Eggenberg im Rahmen eines Lehrausgangs kennenlernen.

Frau Mag. Grabenwarter und Herr Dietmar Ogris, der Stellvertreter des Obmanns, stellten in einer Gesprächsrunde die Ziele und Aufgaben des Vereins den Schüler/-innen vor. Herr Ogris, selbst als Betroffener, fand sehr offene Worte über die Notwendigkeit von Motivation und Engagement im beruflichen und privaten Leben von behinderten Menschen. Eindrucksvoll schilderte er seinen persönlichen Werdegang und konnte mit seiner direkten Art die Schülerinnen und Schüler recht begeistern.

Frau Mag. Grabenwarter erläuterte neben der Gründung auch die Ziele des Vereins und war – wie Herr Ogris – sehr offen in allen Fragen zum „Behindert sein“.

Herzlichen Dank für die nette Aufnahme und den interessanten Vormittag!

 

Waltraud Riegler, BEd.


06. Juli 2017

Ausgezeichnete Leistungen bei den Lehrabschlussprüfungen

 

Am 19., 20. und 22. Juni 2017 fanden die abschließenden Prüfungen für den Bürokaufmann/die Bürokauffrau an der Wirtschaftskammer Steiermark statt.

Yvonne E., Hazal A., Julia K., Michael A. und Magdalena W. absolvierten die Prüfungen zur Teilqualifikation mit ihren erarbeiteten Geschäftsfällen am Montag und konnten am Dienstag vor dem Vorsitzenden der Wirtschaftskammer Steiermark, Herrn Reinhard Friedl, die Fragen aus ihrem erstellten Fragenkatalog zur vollen Zufriedenheit beantworten. Die Kandidaten erhielten in einer anschließenden Feier – auch in Anwesenheit ihrer Eltern und Freunde unter großem Applaus ihre Zeugnisse über die bestandene Prüfung.

Frau Dir. Stellvertreterin Lamprecht bedankte sich in Vertretung von Frau Willibald in den Abschlussworten bei den Prüfern und den Lehrerkollegen für die geleistete Arbeit und gratulierte ebenso herzlich den Schülerinnen und Schülern.

Florent M. absolvierte die volle Ausbildung zum Bürokaufmann an drei Halbtagen: Dabei musste er in den Bereichen Kaufmännisches Rechnen, Wirtschaftskunde und Buchführung sowie im Bereich Geschäftsfall und Büro, Kommunikation und Organisation in den schriftlichen Aufgabenstellungen sein Können und die Fertigkeiten unter Beweis stellen. Die mündliche Prüfung an der Wirtschaftskammer bewältigte er mit  Bravour und konnten insgesamt für seine Leistungen eine Auszeichnung insgesamt als Prüfungsergebnis erhalten: ein Spitzenergebnis und eine schöne Belohnung!

Herzliche Gratulation an alle glücklichen Prüfungskandidatinnen und –kandidaten!


06. Juli 2017

Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb des ÖSTV 2017

 

Auch in diesem Schuljahr waren die drei Ausbildungsklassen mit dem Schwerpunkt Bürokaufmann/-frau wieder sehr erfolgreich in ihrer Teilnahme am Tastaturwettbewerb des Österreichischen Verbandes für Stenografie und Textverarbeitung.

In einer zehnminütigen Abschrift bzw. Ansage für die Schüler/-innen, die mit Braille-Zeile arbeiten – unter Beachtung des Tastschreibens –  konnten zahlreiche Diplome und sogar zwei internationale Zertifikate in der Kategorie Basic „erschrieben“ werden: Hazal A. und Sebastian E. zählten zu den glücklichen Teilnehmern, die aus den Händen der Schulleiterin, Frau Mag. Willibald, unter großem Applaus ihrer Mitschülerinnen und Mitschüler die Diplome erhielten. Für die Erlangung dieser international anerkannten Zertifikate mussten mindestens 1500 Anschläge mit einem Fehlerprozentsatz von max. 0,500 erreicht werden. Beiden Teilnehmern gelang dies sehr gut.

Insgesamt wurden 22 Diplome verliehen – eine Spitzenteilnehmeranzahl und auch eine Spitzenleistung!

Gratulation an alle Beteiligten und an die Schüler/-innen für ihre tollen Leistungen!

Waltraud Riegler, BEd

 


21. Mai 2017

Einladung zum Tag der offenen Tür

Die technische und wirtschaftliche Fachschule
laden am

Freitag, dem 9. Juni 2017,
von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
zum

Tag der offenen Tür

sehr herzlich ein!

Für die Schulgemeinschaft

Prof. Mag. Manuela Willibald
Schulleiterin

Die Einladung in pdf-Version finden Sie unter: einladung_Tag-d.o.Tür2017


20. Mai 2017

Katholischer Lehrerinnen- und Lehrertag 2017

 

Am 20. Mai begaben wir uns mit einem Sunlife-Bus in Richtung Vorau. Bei den Vorauer Marienschwestern wurden wir herzlich empfangen. Unser ehemaliger Leiter der Spielmusik, Ronald Trimmel, informierte uns über die Geschichte des Hauses. Das Wetter war uns hold und so hatten wir eine meditative Wanderung von Wenigzell nach Vorau auf den Spuren der Gründerin Barbara Sicharter. Wir danken den Vorauer Schwestern und der Familie Trimmel für den gelungenen Tag.

Mag. Georg Feßler


08. Mai 2017

Erfolgreiche Teilnahme am Politischen Quiz

 

 

 

Am 29. März wurden Schüler der technischen Fachschule für Metallbearbeitung zur Teilnahme am Landeswettbewerb des Politischen Bildungsquiz ins Grazer Landhaus eingeladen.

Zu Beginn wurden alle Schulsieger der gesamten Steiermark begrüßt. Anschließend begann bereits der Zwischenwettbewerb zur Qualifizierung für den Landeswettbewerb.

Während des Zwischenwettbewerbes bekamen alle Begleitpersonen eine Führung durch das Landhaus.

Unser heuriger Schulsieger, Benjamin Heidinger aus der Abteilung Metallbearbeitung und Fertigungstechnik konnte sich im Zwischenwettbewerb qualifizieren und kam in eines der drei Teams, die in insgesamt 14 schweren Frage-Runden um den Landessieg kämpften.

Befragt wurden die Teams unter anderem über die Themen Österreich nach 1945, Wirtschaft, Gesellschaft, Kunst und Kultur sowie über die Steirische Landesregierung.

Unser Schulsieger erreichte mit seinem Team den großartigen 3. Platz und qualifizierte sich damit für die Teilnahme am Bundeswettbewerb.

Am 5. April war es dann  soweit:  Benjamin Heidinger, unser Schulsieger, nahm gemeinsam mit der Siegergruppe am Bundeswettbewerb des Politischen Bildungsquiz in Salzburg teil.

In insgesamt 7 Runden zu den verschiedensten Themen wurde ein Bundessieger gekürt. Neben Argumentationsrunden über die heutige Notwendigkeit von Helden mussten Wissensrunden über internationale Themen aber auch Spaßrunden, wie das Erraten von Karikaturen, bestanden werden.

Mit dem 6. Platz konnte sich unser Team zwar nicht für das Finale qualifizieren, dafür aber umso mehr Erfahrungen sammeln. Als Bundessieger haben sich die Schülerinnen und Schülerinnen aus Vorarlberg durchsetzen können, dicht gefolgt von den Tirolern und anderen Bundesländern.

Ein ganz besonderes Highlight beim Bundeswettbewerb war die Anwesenheit von Spitzensportlern, wie die Skirennläuferin Miriam Puchner, Biathlet Bernhard Gruber und der sechsfache Ski alpin Gesamtweltcup-Sieger Marcel Hirscher.

Abschließend gab es eine Stadtführung durch die Landeshauptstadt Salzburg sowie ein gutes Abendessen. Wir feierten gemeinsam mit den anderen Bundesländergruppen die erfolgreiche Teilnahme am Bundeswettbewerb und ließen den Tag ruhig ausklingen.

Benjamin Heidinger
Mag. Dominique Heißenberger

 


20. April 2017

Elternsprechtag – 28. April 2017

Am Freitag, dem 28. April 2017, findet von

13:00 bis 17:00 Uhr

der 2. Elternsprechtag in den Räumlichkeiten der Fachschule statt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


28. März 2017

Let’s Dance

 

Bereits traditionell organisierten wir wieder in Kooperation mit der Tanzschule NEBEL einen Tanzkurs für unsere Schüler/-innen in den Räumlichkeiten der Fachschule aus Graz.

Rund 30 Schüler/-innen aus den verschiedenen Ausbildungsrichtungen stellten ihr tänzerisches Können an jeweils sechs Nachmittagen unter Beweis.

Es wurde sowohl fröhlich geswingt, ein lustiger Cha Cha Cha in „Ich packe meinen Koffer“-Version getanzt, aber auch hin und wieder ein ruhiger Walzer aufgelegt. Ein Klassiker – der spanische Sommerhit Macarena – wurde neben Neuheiten wie der angesagte „Ketchup-Tanz“ einstudiert.

Beim Tanzen werden die emotionalen, kognitiven, sozialen und physischen Fähigkeiten stark gefordert und gefördert. Dabei wurde wieder deutlich sichtbar, dass Tanz Ausdruckmittel und Lebensfreude ist!

Ein herzlicher Dank gilt unserem Tanzlehrer, Herrn Helmut Nebel, und seiner Lebensgefährtin Martina Mosbacher, die unseren Schüler/-innen unvergesslich schöne und auch lustige Tanzeinlagen bieten konnten. Wir bedanken uns für die jahrelange ausgezeichnete Kooperation!

 

Mag. Dominique Heißenberger


27. März 2017

GKK@school – ein Informationsworkshop

Informationsservice für Jugendliche: GKK@school

Auch in diesem Schuljahr konnten wir wieder zwei Mitarbeiter der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse an den Fachschulen für einem Workshop über das Thema Sozial- bzw. Krankenversicherung gewinnen.

Traditionell Anfang März war es wieder soweit:

Frau Mag. Nagelschmied und Herr Partsch, die die Bedürfnisse vieler unserer Schülerinnen und Schüler bereits kennen, gestalteten für die ersten Klassen der wirtschaftlichen und technischen Fachschule interessante Vorträge und gingen ganz besonders auf die vielfältigen Fragestellungen ein.

Leistungen und Kosten der Krankenversicherung sowie die Unterschiede zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung standen u. a.  im Vordergrund der Einheiten.

Wieder mit hohem Einfühlungsvermögen und großer Kompetenz wurden die Inhalte unseren Schüler/-innen und Schülern vermittelt.

Danke an die Gestalter des Workshops!

Waltraud Riegler