Berufsbildende Schulen

Wir bieten für junge Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit eine qualifizierte berufliche Ausbildung bzw. Grundrehabilitation in den Fachrichtungen Informationstechnik, Korb- und Möbelflechterei, Metallbearbeitung und Fertigungstechnik, Weberei sowie Bürokaufmann/-frau und Verwaltungsassistent/-in und Köchin/Koch an, wobei auch Teilqualifizierungen möglich sind.


21. Mai 2017

Einladung zum Tag der offenen Tür

Die technische und wirtschaftliche Fachschule
laden am

Freitag, dem 9. Juni 2017,
von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
zum

Tag der offenen Tür

sehr herzlich ein!

Für die Schulgemeinschaft

Prof. Mag. Manuela Willibald
Schulleiterin

Die Einladung in pdf-Version finden Sie unter: einladung_Tag-d.o.Tür2017


08. Mai 2017

Erfolgreiche Teilnahme am Politischen Quiz

 

 

 

Am 29. März wurden Schüler der technischen Fachschule für Metallbearbeitung zur Teilnahme am Landeswettbewerb des Politischen Bildungsquiz ins Grazer Landhaus eingeladen.

Zu Beginn wurden alle Schulsieger der gesamten Steiermark begrüßt. Anschließend begann bereits der Zwischenwettbewerb zur Qualifizierung für den Landeswettbewerb.

Während des Zwischenwettbewerbes bekamen alle Begleitpersonen eine Führung durch das Landhaus.

Unser heuriger Schulsieger, Benjamin Heidinger aus der Abteilung Metallbearbeitung und Fertigungstechnik konnte sich im Zwischenwettbewerb qualifizieren und kam in eines der drei Teams, die in insgesamt 14 schweren Frage-Runden um den Landessieg kämpften.

Befragt wurden die Teams unter anderem über die Themen Österreich nach 1945, Wirtschaft, Gesellschaft, Kunst und Kultur sowie über die Steirische Landesregierung.

Unser Schulsieger erreichte mit seinem Team den großartigen 3. Platz und qualifizierte sich damit für die Teilnahme am Bundeswettbewerb.

Am 5. April war es dann  soweit:  Benjamin Heidinger, unser Schulsieger, nahm gemeinsam mit der Siegergruppe am Bundeswettbewerb des Politischen Bildungsquiz in Salzburg teil.

In insgesamt 7 Runden zu den verschiedensten Themen wurde ein Bundessieger gekürt. Neben Argumentationsrunden über die heutige Notwendigkeit von Helden mussten Wissensrunden über internationale Themen aber auch Spaßrunden, wie das Erraten von Karikaturen, bestanden werden.

Mit dem 6. Platz konnte sich unser Team zwar nicht für das Finale qualifizieren, dafür aber umso mehr Erfahrungen sammeln. Als Bundessieger haben sich die Schülerinnen und Schülerinnen aus Vorarlberg durchsetzen können, dicht gefolgt von den Tirolern und anderen Bundesländern.

Ein ganz besonderes Highlight beim Bundeswettbewerb war die Anwesenheit von Spitzensportlern, wie die Skirennläuferin Miriam Puchner, Biathlet Bernhard Gruber und der sechsfache Ski alpin Gesamtweltcup-Sieger Marcel Hirscher.

Abschließend gab es eine Stadtführung durch die Landeshauptstadt Salzburg sowie ein gutes Abendessen. Wir feierten gemeinsam mit den anderen Bundesländergruppen die erfolgreiche Teilnahme am Bundeswettbewerb und ließen den Tag ruhig ausklingen.

Benjamin Heidinger
Mag. Dominique Heißenberger

 


20. April 2017

Elternsprechtag – 28. April 2017

Am Freitag, dem 28. April 2017, findet von

13:00 bis 17:00 Uhr

der 2. Elternsprechtag in den Räumlichkeiten der Fachschule statt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


28. März 2017

Let’s Dance

 

Bereits traditionell organisierten wir wieder in Kooperation mit der Tanzschule NEBEL einen Tanzkurs für unsere Schüler/-innen in den Räumlichkeiten der Fachschule aus Graz.

Rund 30 Schüler/-innen aus den verschiedenen Ausbildungsrichtungen stellten ihr tänzerisches Können an jeweils sechs Nachmittagen unter Beweis.

Es wurde sowohl fröhlich geswingt, ein lustiger Cha Cha Cha in „Ich packe meinen Koffer“-Version getanzt, aber auch hin und wieder ein ruhiger Walzer aufgelegt. Ein Klassiker – der spanische Sommerhit Macarena – wurde neben Neuheiten wie der angesagte „Ketchup-Tanz“ einstudiert.

Beim Tanzen werden die emotionalen, kognitiven, sozialen und physischen Fähigkeiten stark gefordert und gefördert. Dabei wurde wieder deutlich sichtbar, dass Tanz Ausdruckmittel und Lebensfreude ist!

Ein herzlicher Dank gilt unserem Tanzlehrer, Herrn Helmut Nebel, und seiner Lebensgefährtin Martina Mosbacher, die unseren Schüler/-innen unvergesslich schöne und auch lustige Tanzeinlagen bieten konnten. Wir bedanken uns für die jahrelange ausgezeichnete Kooperation!

 

Mag. Dominique Heißenberger


27. März 2017

GKK@school – ein Informationsworkshop

Informationsservice für Jugendliche: GKK@school

Auch in diesem Schuljahr konnten wir wieder zwei Mitarbeiter der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse an den Fachschulen für einem Workshop über das Thema Sozial- bzw. Krankenversicherung gewinnen.

Traditionell Anfang März war es wieder soweit:

Frau Mag. Nagelschmied und Herr Partsch, die die Bedürfnisse vieler unserer Schülerinnen und Schüler bereits kennen, gestalteten für die ersten Klassen der wirtschaftlichen und technischen Fachschule interessante Vorträge und gingen ganz besonders auf die vielfältigen Fragestellungen ein.

Leistungen und Kosten der Krankenversicherung sowie die Unterschiede zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung standen u. a.  im Vordergrund der Einheiten.

Wieder mit hohem Einfühlungsvermögen und großer Kompetenz wurden die Inhalte unseren Schüler/-innen und Schülern vermittelt.

Danke an die Gestalter des Workshops!

Waltraud Riegler


05. März 2017

Legal Literacy Projekt der KFUni Graz

 

Unter dem Motto „Making law simple and fun“ fanden im Rahmen des Legal Literacy Project der Karl-Franzens-Universitut Graz im Februar und März vier Workshops zu den Themen Jugendschutz, Jugendstrafrecht sowie Asylrecht für die wirtschaftliche und technische Fachschule statt. Die Jus-Studentinnen der KF-Uni Graz haben unseren Schüler/-innen im Workshop viele verschiedene Eindrücke in unser Rechtssystem geben können.

Worskhop 1: Jugendschutz und Jugendstrafrecht

Nach dem Einstieg mit einem Quiz über die Rechte und Pflichten von Jugendlichen bekamen wir einen Überblick über die strafrechtlichen Bestimmungen in Österreich. Typische Jugenddelikte und mögliche Jugendstrafen sowie Jugendstrafvollzug wurden erörtert.

Eine konkrete Jugendstraftat – veranschaulicht und angelehnt an das Märchen Hänsel und Gretel-  wurde anschließend mit einem Rollenspiel aufgearbeitet und nachgestellt. Somit konnte spielerisch ein Einblick in den Ablauf eines Strafprozesses bei Gericht gegeben werden. Schüler/-innen übernahmen dabei die bei Gericht beteiligten Personen wie Angeklagter, Richter, Staatsanwalt oder Verteidiger. Eine wertvolle Erfahrung für uns alle!

 

Workshop 2: Asylrecht

Als überaus interessantes und sehr aktuelles Thema haben wir in einem weiteren Workshop das Asylrecht bzw. die Asylverfahren in Österreich besprochen. Uns wurde ein guter Überblick über die verschiedenen Begriffe wie Asylant, Konventionsflüchtling oder subsidiärer Schutz gegeben.

Vorurteile gegenüber Asylanten bzw. Flüchtlingen wurden vielfach diskutiert und die aktuelle Situation weltweit dargestellt. Als Abschluss gab es eine Quizrunde mit vielen Belohnungen.

Durch die zahlreichen Fragestellungen konnte man das hohe Interesse der Schüler/-innen feststellen. Aus beiden Workshops wurden viele Anregungen und Erkenntnisse zum rechtlichen Basiswissen erworben.

Herzlichen Dank an die Vortragenden, die unentgeltlich diese Vorträge an unseren Schulen abhielten und ebenso an  Herrn Mag. Gölly, der die Organisation als Vorstandsmitglied des Vereins übernommen hat.

Mag. Dominique Heißenberger
Waltraud Riegler


07. Februar 2017

Styria Media Group – ein Lehrausgang

 

 

Am 7. Februar hatten  wir –  die 2. Klasse der wirtschaftlichen und technischen Fachschule – auf Vermittlung von Frau Sohar – Styria Media Group – die Möglichkeit, das Medienunternehmen in Graz,  kennen zu lernen.

Nach einer herzlichen Begrüßung durch Frau Sandra Bleiberger, MA, lernten wir das Konzept des Bauwerks kennen. Begonnen wurde im Erdgeschoß mit dem Foyer, das uns in seiner modernen Art mit den riesigen Bildschirmen imponierte.  Ein weiteres Highlight war das history book, welches  jeweils auf Wunsch hin   d i e  Titelseite des jeweilig ausgewählten Jahres anzeigt. Natürlich wurden die Geburtsjahre einiger Schüler/-innen, aber auch die der Lehrer/-innen nachgeschlagen.

Auch eine neue  Form einer Litfaßsäule konnten wir be-„greifen“. An dieser Säule kann u.a. die die Kleine Zeitung als e-paper papierlos durchgeblättert werden.

Anschließend ging es auf die Terrasse im zweiten Stock. Dort erfuhren wir Wissenswertes über die Außenfassade und den Verbrauch von 18.000 Kubikmeter Beton sowie 1800 Tonnen Stahl für den Bau der 14 Stockwerke.

Im Newsroom waren bereits viele Mitarbeiter/-innen in einem Großraumbüro an der Arbeit, um die Tageszeitung für den nächsten Tag zu gestalten.

Einmal live bei einer Radiosendung dabei sein – das hätten wir uns nicht gedacht. Aber Antenne Steiermark hat’s möglich gemacht. Wir konnten bei der Moderation der 15 Uhr Nachrichten, der Blitzermeldungen und des Wetterbericht zuhören.

Als Abschluss gings in den 14. Stock – eine Terrasse mit einer 360-Grad-Rundumsicht von Graz.

Vielen Dank an Frau Bleiberger, die uns die Styria Media Group als Unternehmen sehr anschaulich näher gebracht und an Frau Sohar, die organisatorisch diese Exkursion ermöglicht hat.

Waltraud Riegler

 


23. Dezember 2016

Frohe Weihnachten

weihnachtskarten-2

Weihnachtskarten 2016

Frohe Weihnachten

und erholsame Tage in der Weihnachtszeit

sowie die besten Wünsche

für ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2017

wünscht im Namen der

Schulgemeinschaft

Mag. Manuela Willibald


22. Dezember 2016

Handgegossene Weihnachtsgeschenke für das Licht aus Betlehem

kerzen_-1-kla

Die Schüler/-innen der 1. Klasse der wirtschaftlichen Fachschule haben  im Rahmen des Unterrichts im Gegenstand Kreatives Gestalten mit Frau Mag. Joshi Kerzen gegossen. Dafür wurden vorerst  spezielle Gießformen aus Karton angefertigt. Mit dem neuen Wachsschmelztopf konnte das Wachs optimal geschmolzen und anschließend gefärbt werden. Als Abschluss wurde das Wachs in individuelle Formen gegossen.

Die Freude  über die entstandenen Weihnachtsgeschenke war groß!
Weihnachten kann kommen!

 

Mag. A. Joshi

 


21. November 2016

B-Bom Gleisdorf – wir waren dabei!

Ausstellungsstand

Am 9. November erhielten wir wieder die Möglichkeit, unsere vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten der Fachschulen bei der B-BOM – der Bildungs- und Berufsorientierungsmesse –  im Forum Kloster in Gleisdorf zu präsentieren. Besonderes Interesse an unserem Ausstellungsstand erweckte die Handhabung der Braille-Zeile am Computer und das Lesen der Braille-Schrift.

Mit der erreichten Mischung an regionalen und überregionalen Bildungsangeboten und Berufsmöglichkeiten hatte die B-BOM ein sehr attraktives Angebot für rund 1000 Messebesucher/-innen. Das Ausstellerfeld umfasste 52 Messestände mit 180 Personen, darunter 15 Stände für Lehr- und Wirtschaftsberufe, 31 Schulen sowie 6 allgemeine Informations- und Beratungsstände.

Friederike Lamprecht
Georg Poglits