Die Teilqualifizierung im Bereich Metallbearbeitung und Fertigungstechnik bildet eine fundierte Grundlage für den weiteren Berufsweg durch einen sehr praxisorientierten Unterricht.

Die Ausbildungsziele werden individuell auf die persönlichen Fähigkeiten und Stärken der Schülerinnen und Schüler abgestimmt und festgelegt.

Die Schüler/innen werden nach dem Erlangen der Grundfertigkeiten durch Einbeziehung in Projektarbeiten zur Selbstständigkeit animiert. Außerdem werden zur weiteren Vertiefung der Kenntnisse mehrere Praktika in der freien Wirtschaft absolviert.

Ausbildungsschwerpunkte für Teilqualifikanten sind:

  • Planen und Organisieren der Arbeit
  • Bewerten der Arbeitsergebnisse
  • Unterscheiden, Zuordnen und Handhaben von Werk- und Hilfsstoffen
  • Herstellen von Bauteilen und Baugruppen
  • Ausrichten und Spannen von Werkzeugen und Werkstücken
  • Arbeiten an CNC-gesteuerten Maschinen ausführen

Auf die Einhaltung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften wird großes Augenmerk gelegt.

Die Ausbildung wird von einem theoretischen Unterricht begleitet, der den Werkstättenunterricht und in weiterer Folge das Berufsleben wesentlich erleichtert.

zurück zu Metallbearbeitung und Fertigungstechnik