Berufsbildende Schulen

Wir bieten für junge Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit eine qualifizierte berufliche Ausbildung bzw. Grundrehabilitation in den Fachrichtungen Informationstechnik, Korb- und Möbelflechterei, Maschinenbau, Weberei sowie Bürokaufmann/-frau und Köchin/Koch an, wobei auch Teilqualifizierungen möglich sind.


03. Juli 2024

Let’s go the Disco

Am 27. Juni 2024 fand das mit Spannung erwartete Abschlussfest der Technischen und Wirtschaftlichen Fachschule statt. Das Programm begann um 16:00 Uhr mit einem festlichen Sektempfang, der von den anwesenden Gästen sehr gut angenommen wurde und eine festliche Atmosphäre verbreitete. 

Um 17:00 Uhr folgten die offiziellen Ansprachen. Schulleiterin, Frau Mag. Willibald eröffnete den formellen Teil der Veranstaltung mit einer bewegenden Rede, in der sie die Leistungen der Absolvent:innen hervorhob und ihnen für ihre Zukunft alles Gute wünschte. Anschließend begrüßte die Schulleiterin die Ehrengäste des Abends: Frau Bettina Schifko, Geschäftsführerin des Odilien-Instituts, den Gemeinderat Philipp Ulrich und den Bezirksvorsteher Andreas Nitsche. Herr Ulrich richtete ebenfalls herzliche Worte an die Absolvent:innen und unterstrich die Bedeutung der Ausbildung für die persönliche und berufliche Entwicklung der jungen Menschen. 

Der musikalische Höhepunkt des Abends begann um 18:00 Uhr mit einem Konzert der „The Young Austria Band„. Die Band sorgte mit ihrem mitreißenden Auftritt für großartige Stimmung und begeisterte das Publikum mit einer Mischung aus Klassikern und modernen Hits. Die Performance wurde von den Anwesenden als „wirklich sehr cool“ beschrieben und trug maßgeblich zur guten Laune des Abends bei. 

Im Anschluss fand ein gemütlicher Ausklang bei weiterer Musik statt. Die Gäste hatten die Gelegenheit, den Abend in entspannter Atmosphäre mit Musik ausklingen zu lassen und sich in Gesprächen auszutauschen, Fotos in der Fotobox zu machen oder an der Tombola teilzunehmen.  

Ein besonderer Dank gilt den Schüler:innen, die tatkräftig bei der Organisation und Durchführung des Festes geholfen haben, sowie den Kolleg:innen, die maßgeblich dazu beigetragen haben, den Absolvent:innen einen unvergesslichen Abschied von der Fachschule zu ermöglichen. Ihr Einsatz und Engagement haben dieses Fest zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht. 

Lehrerteam und Schüler:innenteam

Das Abschlussfest 2024 war ein voller Erfolg und wird den Absolvent:innen, ihren Familien und Freunden sowie allen Beteiligten in bester Erinnerung bleiben. 

Barbara Gapp, BEd.


03. Juli 2024

Ein unvergesslicher Ausflug zum Alpakahof „Schöcklblick“

Unsere Schulklasse erlebte einen wunderbaren Tag auf dem Alpakahof „Schöcklblick“. Nach einer lehrreichen Hofführung, bei der wir viel über die Haltung und Pflege von Alpakas erfuhren, folgte eine Alpakawanderung durch die malerische Umgebung. Jeder Schüler durfte ein Alpaka führen, was für viel Freude und besondere Momente sorgte. Zum Abschluss genossen wir frischen Saft auf der Terrasse mit einem herrlichen Ausblick auf die umliegenden Hügel. Der Ausflug war ein voller Erfolg und bleibt uns allen in bester Erinnerung.

Emma Schedl und Katharina Stern


03. Juli 2024

IT-Exkursion nach Wien

Am 26. Juni 2024 fand die, von der 2IT im Rahmen des Gegenstandes Betriebstechnik und Projekte, organisierte Exkursion nach Wien statt. Es nahmen 20 Schülerinnen und Schüler der 1IT, 2IT und 3IT Klassen begleitet von den Lehrpersonen E. Könighofer, H. Köstl, K. Lex und R. Urban teil.

Mit dem Flixbus gings um 8:00 Uhr los nach Wien und vom Westbahnhof weiter in die Innenstadt. Beim anschließenden Spaziergang durch die Innenstadt, wurden u.a. der Stephansdom, die Ankeruhr, die Pestsäule, das Looshaus, der Volksgarten, der Heldenplatz und die Hofburg besucht. Um 12:15 Uhr stand eine Führung in der Zuckerlwerkstatt auf dem Programm. Während der eineinhalbstündigen Führung erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Geschichte der traditionellen Herstellung von Zuckerl und durften den gesamten Herstellungsprozess beobachten.

Nach der lehrreichen Führung wurde um 14:30 Uhr im Ristorante de Gennaro zu Mittag gegessen. Das gemütliche Restaurant bot eine willkommene Gelegenheit zur Erholung und zum Austausch der bisherigen Eindrücke. Nach einem ereignisreichen Tag in Wien trat die Gruppe die Rückreise an. Die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Begleiter kamen in der Schule um ca. 20:30 Uhr wieder an.

Die Exkursion nach Wien war ein voller Erfolg. Die Schülerinnen und Schüler konnten nicht nur einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der österreichischen Hauptstadt kennenlernen, sondern erhielten auch wertvolle Einblicke in die traditionelle Zuckerlherstellung. Darüber hinaus konnten die Schülerinnen und Schüler der 2IT die erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich Projektmanagement in der Praxis anwenden.

Ein herzlicher Dank gilt den Schülerinnen und Schülern der 2IT und den Lehrerinnen H. Köstl und K. Lex für die Organisation der Exkursion, sowie den Begleitlehrern E. Könighofer und R. Urban.


27. Juni 2024

Erfolgreiche Abschlussprüfungen

Wir freuen uns, die Ergebnisse der diesjährigen Abschlussprüfungen an der Technischen und Wirtschaftlichen Fachschule bekanntzugeben.

Schwerpunkt: Büro

Am 24. Juni und 25. Juni fanden die abschließenden Prüfungen der Teilqualifizierung und der Lehrabschlussprüfung (LAP) unter der Leitung von Frau Lamprecht und Frau Kolli statt. Als Prüfer durften wir Herrn Friedl in unserer Fachschule willkommen heißen. Alle teilnehmenden Schüler:innen haben diese Prüfungen mit Erfolg bestanden. Leonie Pankarter und Jeannette Moser möchten wir zum ausgezeichnetem Erfolg herzlich gratulieren.

Schüler:innen der Büroausbildung

Schwerpunkt: Koch

Am 20. Juni fanden die abschließenden Prüfungen für die Teilqualifikanten im Bereich Koch unter der Aufsicht von Frau Leitner und Frau Wraubek statt. Köstliche Menüs, wie etwa: Tomatencremesuppe, Bärlauchspätzle in Schinkenrahm oder Putenschnitzel auf Wiener Art sowie Kichererbsencurry mit Basmatireis standen am Prüfungsspeiseplan und wurden von Frau Andrea Färber als Prüferin begutachtet.

Schwerpunkt: Korb- und Möbelflechterei

Bereits am 13. Juni legten die Schüler der Korbflechterei ihre Prüfungen ab. Durch großartige Vorbereitung des Fachlehrers Herrn Poglits konnten alle teilnehmenden Schüler die interne Prüfung erfolgreich bestehen. Die wunderschönen geflochtenen Werkstücke der fünf Schüler können sich wahrlich sehen lassen!

Schüler der Korbflechterei mit Hrn. Poglits

ICDL-Prüfungen

Neben den Abschlussprüfungen wurden insgesamt 44 ICDL-Prüfungen (International Computer Driving License) am 20. Juni unter der Aufsicht von Frau Mag. Kolli abgenommen, wobei 90% der Teilnehmer:innen aus IT und Büro erfolgreich waren. Zwei Schüler meisterten zudem die Advanced Module im Bereich MS Word und MS PowerPoint.

Wir gratulieren allen Absolventinnen und Absolventen herzlich zu ihren Erfolgen und wünschen ihnen für ihren weiteren beruflichen Werdegang alles erdenklich Gute!


25. Juni 2024

Informationen zum Schulschluss und Schulbeginn 2024/25

Am Montag bis Mittwoch, 1. bis 3. Juli ist stundenplanmäßiger Unterricht, wobei einige Lehrausgänge und Projekte geplant sind.

Am Donnerstag, 4. Juli endet der Unterricht für alle Schüler:innen um 12:10 Uhr nach dem Sportfest. Bitte benachrichtigen Sie gegebenenfalls das Schulbusunternehmen.

Am Freitag, dem 5. Juli, findet um 8:15 Uhr der Schulschlussgottesdienst in der Kirche St. Leonhard statt, anschließend die Zeugnisverteilung in der Schule – Ende um ca. 10:00 Uhr.

Das neue Schuljahr beginnt am Montag, dem 9. September 2024, um 7:45 Uhr! Wiederholungsprüfungen werden in der letzten Ferienwoche abgehalten.
Montag und Dienstag findet nur der Vormittagsunterricht statt – Ende um 12:10 Uhr.
Ab Mittwoch werden wir mit dem stundenplanmäßigen Unterricht starten. In der 1. und 2. Schulwoche läuft der Stundenplan nur provisorisch.

Das Schulsekretariat ist in der ersten und letzten Ferienwoche erreichbar.

Mit den besten Grüßen und guten Wünschen für einen schönen Sommer!

Mag. Manuela Willibald und das gesamte Lehrerteam


19. Juni 2024

SO-Café im Sommersemester 2024

Im Sommersemester 2024 hatten wir das Vergnügen, eine Kooperation mit der B&F-Gruppe „Lola“ zu erleben. Während mehrerer Nachmittage verbrachten wir gemeinsam wertvolle Zeit und hatten die Gelegenheit, uns näher kennenzulernen, sowie unsere sozialen Kompetenzen zu erweitern.

Ein besonderes Highlight war, als die Gruppe „Lola“ uns mit köstlichem Kuchen verwöhnte. Zudem besuchten wir am 13. Juni gemeinsam das Café Haid, was allen Beteiligten viel Freude bereitete. Diese Zusammenarbeit hat nicht nur unser Semester bereichert, sondern auch schöne Erinnerungen geschaffen, die wir sicherlich nicht vergessen werden.


07. Mai 2024

#kleinestreifzug

Am Donnerstag, den 2. Mai 2024, hatten wir, die Schüler:innen der 2WB und zwei Lehrpersonen das Privileg, die Redaktion der „Kleinen Zeitung“ in Graz zu besuchen. Wir nutzten die öffentlichen Verkehrsmittel, um zum Styria Media Sender in Graz zu gelangen. Bei unserer Ankunft wurden wir freundlich empfangen und in einem Besucherraum begrüßt, wo wir einen informativen Vortrag erhielten. Wir lernten die verschiedenen Unternehmen kennen, die im Styria Media Sender ansässig sind und hörten von der Gründung und Organisation der „Kleinen Zeitung“. Besonders spannend war es, den Newsroom zu besichtigen, der mit seiner Arbeitsatmosphäre und der Effizienz der etwa 200 Mitarbeiter beeindruckte. Trotz der Betriebsamkeit war es überraschend ruhig im Raum.

Nach der Besichtigung hatten wir Gelegenheit, eine Pause einzulegen und einige Fotos zu machen. Abschließend fuhren wir in den 14. Stock und genossen die Aussicht über Graz. Obwohl das Wetter regnerisch war, konnten wir dennoch einen Eindruck von der Schönheit der Stadt gewinnen. Insgesamt war der Besuch der „Kleinen Zeitung“ ein gelungener Ausflug. Besonders möchte ich mich bei der freundlichen und zuvorkommenden Führerin bedanken. Es war ein schöner Vormittag, den wir nicht so schnell vergessen werden.

Isabella Lackner, Katharina Hauer, Melanie Reingruber


30. April 2024

Lehrausgang zur Grazer Oper

Am 26. April 2024 besuchte die 3 WB die Grazer Oper. Nach einer sehr herzlichen Begrüßung durch Herrn Othmar Schober wurden wir von ihm sehr anschaulich über die verschiedenen Tätigkeitsbereiche eines Opernhauses informiert.

Bei unserer Backstage-Führung erhielten die Schülerinnen und Schüler einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen der Oper Graz. Aus verschiedenen Blickwinkeln erfuhren wir geschichtliche und wissenswerte Fakten rund um den Opernbetrieb.

Wir entdeckten interessante Abteilungen wie Maske, Bühnentechnik und Requisite. Zum Abschluss der Führung durften wir in Originalkostüme, die bei diversen Aufführungen getragen wurden, schlüpfen. Mit großer Freude und Interesse beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit den Kostümen und Requisiten.

Wir erlebten einen sehr kurzweiligen und informativen Einblick in die Welt der Oper, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Emma Schedl


17. April 2024

Unvergessliche Momente im Tanzkurs

In den letzten Wochen hatten die Schüler:innen die Möglichkeit, an einem Tanzkurs teilzunehmen. Dieser fand insgesamt sechs Mal statt und bot den Teilnehmenden eine fantastische Gelegenheit, verschiedene Tanzstile auszuprobieren.

Unter der fachkundigen Anleitung von Herrn Nebel wagten sich die Schüler:innen mutig an eine Vielzahl von Tänzen heran, darunter der beliebte Klassiker „Macarena„, der schwungvolle „Cha Cha Cha“ und der elegante „Walzer„. Mit Begeisterung und Hingabe übten sie Schritt für Schritt und entwickelten dabei nicht nur ihre tänzerischen Fertigkeiten, sondern auch ein Gefühl für Rhythmus und Bewegung.

Das Highlight des Kurses war zweifellos die fröhliche und offene Atmosphäre. Von Anfang bis Ende wurde gelacht, getanzt und gemeinsam Spaß gehabt.

Am Ende des Tanzkurses können wir mit Stolz sagen, dass alle Teilnehmenden nicht nur ihre tänzerischen Fähigkeiten erweitert haben, sondern auch wertvolle Erinnerungen und Freundschaften geschaffen haben.

Ein herzliches Dankeschön gilt Herrn Nebel für seine engagierte Leitung, der bei allen Teilnehmenden für strahlende Gesichter und unvergessliche Momente gesorgt hat.

Mag. Dominique Heißenberger